Warum Vitamine

Warum Vitamine und warum sind die so wichtig beim Abnehmen?

Warum Vitamine?

Das Wort ‚Vitamine‚ gehört zu unserem täglichen Sprachgebrauch. Jeder hat dazu andere Assoziationen bei der Frage warum Vitamine? Aber immer geht es um die Ernährung.

Klar, denn Vitamine benötigt unser Körper. Allerdings kann er sie nicht selbst herstellen, sondern muss sie mit der Nahrung aufnehmen.

Auch das scheint ziemlich bekannt zu sein. Aber das war nicht immer so verbreitet wie heute. Noch wenige Jahrzehnte früher ging es bei Empfehlungen für eine gesunde Ernährung um die Bausteine Fett, Kohlehydrate und Eiweiß. Natürlich benötigt der Körper diese Bausteine in einem ausgewogenen Verhältnis.

Aber nicht nur. Ebenso wichtig sind minimale Anteile in der Nahrung wie Mineralstoffe und eben Vitamine. Bei einer natürlichen Ernährung ist eine besondere Aufmerksamkeit auf diese Stoffe gar nicht so notwendig, da in Obst, Gemüse, sogar in gutem Fleisch neben den Makronährstoffen auch die richtigen Mikronährstoffe vorhanden sind.

Mit Verbreitung von Fertignahrung und Massenproduktion wird dieses Thema in zunehmenden Maße wichtig, denn jeder ist für seine Ernährung selbst verantwortlich. Allerdings tut sich da ein Missverhältnis auf.

Während in den rund letzten achtzig Jahren das Wissen über Vitamine in der Forschung zugenommen hat, hat sich das allgemeine Gefühl und das überlieferte Wissen über Ernährung stark verringert. Essgewohnheiten richten sich immer häufiger nach ‚einfach‘, ’schnell‘, ’schmeckt gut‘, ‚immer verfügbar‘, leicht verfügbar‘.

Das sind gute Gründe, die aber oft zu schlechten Ergebnissen für den Körper führen. Denn konservierte Produkte, verarbeitete Produkte, vitaminarmes Gemüse und Obst liefern dem Körper nicht die benötigten Mikronährstoffe.

Dabei ist es so einfach, mit einfachen Dingen lecker und schnell zu kochen, und auch günstig. Und es schmeckt richtig lecker. Doch eine kleine Warnung zuvor. Wer sich bisher überwiegend mit verarbeiteten Lebensmitteln ernährt hat, und sich jetzt umstellt, wird mit Sicherheit einen Zuckerentzug (ohne Zucker leben) und eventuell auch mit dem Salzentzug zu kämpfen haben, denn in unendlich vielen verarbeiteten Lebensmitteln, von der Wurst bis zum Keks und der Dosensuppe, wird mit Einfachzucker als Geschmacksverstärker und Suchtmittel gearbeitet.

Denn ‚weißer‘ Zucker (einfache Kohlehydrate) macht süchtig. Der Körper stellt sich aber schnell um, wenn man sich das bewusst macht und ihm mit Süßungsmitteln wie Honig, unter anderem, darüber hinweghilft. Nach wenigen Tagen ist es, als wäre das Wort ‚Heißhunger‘ ein Fremdwort geworden.

Welche Vitamine gibt es?

Populär ist das Vitamin C. Sehr viele haben diesen Begriff schon einmal gehört. Aber wieso heißt das Vitamin so und nicht anders? Nun, das hängt unter anderem mit der Forschungsgeschichte der Vitamine zusammen. Zunächst wurden Vitamine erforscht und benannt. Die Namen waren wissenschaftlich und existieren auch heute noch.

Je weiter die Forschung gedieh, musste man jedoch einige als Vitamin beschriebene Stoffe wieder von der Liste streichen, andere kamen hinzu. Dies ist ein normaler Vorgang. Auch in der Botanik zum Beispiel finden im Laufe der Forschung Veränderungen bei der Klassifizierung von Pflanzen statt.

Da die wissenschaftlichen Namen der Vitamine echte Zungenbrecher sein können, bildeten sich Trivialnamen aus. Üblich wurde es, die Vitamine durchzubuchstabieren. Da nun einige ehemals zu den Vitaminen gerechnete Mikrostoffe wieder von der Liste der Vitamine genommen wurden, bleiben einige Buchstaben leer.

Doch welche Vitamine gibt es nun noch?

Heutzutage sind bekannt:

  • Vitamin A,
  • Vitamin B,
  • Vitamin C,
  • Vitamin D,
  • Vitamin E,
  • Vitamin K.

Doch ist dieses die aller kürzeste und vereinfachte Liste.

Es lohnt sich, jedes einzelne Vitamin für sich zu betrachten.

Mein Fazit zum Thema WARUM VITAMINE?

Ernährung mit frischen Lebensmitteln macht Spaß. Kochrezepte gibt es viele im Internet. Und auch einige gute Seiten über Vitamine:

  • https://www.apotheken-umschau.de/Vitaminlexikon
  • https://www.apotheken.de/krankheiten/hintergrundwissen/4883-vitamine-ein-ueberblick
  • https://www.netdoktor.de/ernaehrung/vitamine/lebenswichtige-winzlinge/

 

Previous Post
Ketogene Ernährung
Bauchfett Wegbekommen

Ketogene Ernährung – wirklich eine Wunderdiät?

Next Post
Weintrauben Gesund Kalorien
Bauchfett Wegbekommen

Warum Weintrauben gesund und reich an Kalorien sind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.