Vegan ungesund? - Tipps für eine gesunde vegane Ernährung.
Ist vegan ungesund? – Tipps für eine gesunde vegane Ernährung.

Ist vegan ungesund? – Tipps für eine gesunde vegane Ernährung.

Diese Frage beschäftigt viele Menschen, welche sich mit diesem Thema auseinander setzen. Vegan liegt im Trend und immer mehr Nutzer schwören auf diese Kost. Völlig frei von tierischen Produkten, ist die Umstellung sicher nicht leicht. Wer vegan Abnehmen will, kommt zwangsläufig zu der Frage ob vegan ungesund ist. Entspricht das der Realität oder stellt diese Ernährungsform kein Problem dar? Diese Frage beantworten wir in diesem Beitrag. Schnell Abnehmen mit dieser Ernährung, warum nicht?

Vegan ungesund oder nicht?

Zahlreiche Erfahrungsberichte zeugen von einer schnellen Gewichtsreduktion, wenn die Ernährung auf vegan umgestellt wurde. Selbst Allergien und andere Krankheiten konnten vermindert werden. Klar ist, zuviel Fleischkonsum wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus. Es gibt aber ein Problem dieser Ernährung. Aufgrund des Verzichtes von tierischen Produkten, kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Vitamin D, B12 und Kalzium kann der Körper nicht selber produzieren.

Er bezieht diese wertvollen Nährstoffe rein aus tierischen Produkten. Wenn Sie vegan Abnehmen und Ihre Ernährung in diese Richtung umstellen, werden Sie wohl oder übel zu Ergänzungsprodukten in Form von Kapseln, Tabletten etc. greifen müssen. Nur so führen Sie dem Organismus die fehlenden Nährstoffe zu. Wenn Sie sich von einem Arzt beraten lassen und Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen, um Mangel vorzubeugen, ist vegan nicht ungesund.

Vegan ungesund - gibt es Nachteile dieser Ernährung?

Prinzipiell nicht, da fast alle Nährstoffe auch über pflanzliche Kost aufgenommen werden können. Die Umstellung ist alles andere als einfach. Wenn Sie aber am Ball bleiben und fehlende Nährstoffe und Vitamine ergänzen, existieren kaum Nachteile. Ist vegan ungesund? Diese Frage lässt sich mit einem klaren NEIN beantworten. Vorsicht : wenn sich Kinder vegan ernähren wollen, sollte immer ein Arzt konsultiert werden.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Generell sollte immer bei gravierenden Ernährungsumstellungen oder Diäten medizinischer Rat eingeholt werden. Dann kann der Faktor, ob vegan ungesund ist, genauer betrachtet werden und eventuelle medizinische Nachteile abgewogen werden. Ansonsten gibt es viele leckere Rezepte, welche frei von tierischen Produkten sind. Die Vermutung, dass vegan lieblose und eintönige Kost bedeutet, stimmt so nicht.

Mangel vorbeugen

  • Vitamin B12 - Aufnahme über Tabletten, Sojadrinks, Säfte
  • Vitamin D - Aufnahme über Tabletten, Sonne tanken
  • Kalzium - Aufnahme über Sesam, Mandeln, Soja, Grünkohl, Brokkoli, Mineralwasser
  • check
    Jod - Aufnahme über Jodsalz, Algen
  • check
    Eisen - Aufnahme über Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte, mit Vitamin C kombinieren
  • check
    Zink - Aufnahme über Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne

Das waren einige Beispiele, wie Sie auch ohne tierische Kost an die wichtigen Nährstoffe gelangen. Somit lässt sich klar verneinen, dass vegan ungesund ist. Kleiner Tipp: Eisen aus pflanzlichen Produkten kann vom Körper schlechter verarbeitet werden. Kombinieren Sie eine Eisenaufnahme mit Vitamin C (Orangensaft etc.), damit der Organismus das Eisen besser aufnehmen kann. Lassen Sie sich regelmäßig von einem Arzt durchchecken (Blutwerte). Ist vegan ungesund? Unter Einhaltung dieser Tipps und unter regelmäßiger Kontrolle seitens eines Arztes sicher nicht.

Vegan ungesund - Fazit

Das vegan ungesund ist, lässt sich abschließend nicht beweisen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Ergänzungen in Tablettenform, welche die fehlenden Vitamine etc. ausgleichen. Achten Sie unbedingt darauf, diese wichtigen Nährstoffe einzunehmen. Dann erübrigt sich die Frage, ob vegan ungesund ist und Sie können bedenkenlos auf tierische Produkte verzichten.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments