Ketogene Ernährung

Als ketogene Ernährung bezeichnet man eine spezielle Form der Low-Carb-Diät. Das Prinzip ist dabei recht einfach. Kohlenhydrate und Zucker sollen nahezu vollständig vermieden werden. Fett soll jedoch im hohen Maße zugeführt werden. Durch den Mangel an Kohlenhydraten wird der Stoffwechsel verändert, was sich letztlich positiv auf das Gewicht auswirkt. Kohlenhydrate liefern unserem Körper jedoch wichtige Energie. Ist eine ketogene Ernährungsform daher sinnvoll und erfolgreich?

Diätplan einer ketogenen Ernährung

Wer sich ketogen ernährt sollte 60 % Fett aufnehmen. Kohlenhydrate stehen hingegen nur zu 10 % auf dem Speiseplan. Wichtige Proteine sollen rund 30 % bei der Nahrungsaufnahme ausmachen.

Ein großer Teil der von den meisten Menschen konsumierten Lebensmitteln enthält jedoch sehr viel Kohlenhydrate, dies sind vor allem:

  • Süßigkeiten und süße Limonaden,
  • süßes Obst ( z. B. Ananas, Apfel, Melone),
  • Kartoffeln, Reis, Müsli, Pasta, Bohnen, Linsen, Mayonnaise und Alkohol.

Erlaubt sind viele Dinge, die sonst im Allgemeinen eher als zu fett verschrien sind:

  • fettige Steaks, Eier, fettiger Fisch, Sahne, Butter, Salz, Pfeffer, Nüsse,
  • jedoch auch Beeren oder Tomaten, sowie grünes Gemüse.

 

Ketogene Ernährung wo liegen die Vorteile

Studien zeigen, dass die ketogene Diätform effektiver ist als eine fettarme Diät. Mitunter wird der Gewichtsverlust doppelt so schnell ermöglicht. Dies ist vor allem auf eine erhöhte Zufuhr von Proteinen zurückzuführen.

Außerdem sinkt der Blutzuckerspiegel, was Diabetes entgegenwirkt oder eine vorhandene Erkrankung optimiert. Weiterhin sinkt das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Die ketogene Ernährung ist außerdem sinnvoll bei Epilepsie oder im Kampf gegen Akne.

Welche Nachteile sind zu befürchten

Zunächst verursacht diese Diätform keine gesundheitlichen Schäden, dennoch können sich Unannehmlichkeiten einstellen. Gerade in den ersten Tagen der Diät kommt es verstärkt zu einem übermäßigen Hungergefühl. Auch der Kreislauf kann zunächst etwas leiden.

Einige Menschen berichten auch von Kopfschmerzen, Übelkeit und Schlaflosigkeit. Alle genannten Symptome sind jedoch in aller Regel nach weniger als einer Woche wieder verschwunden. Ist dies nicht der Fall, sollte man einen Arzt oder einen Experten aus dem Bereich Ernährung aufsuchen, um abzustimmen, ob diese Diät geeignet ist.

Problematisch ist zudem ein plötzlicher Abbruch der Diät nach ersten Erfolgen. Hier wird sich der Körper die verlorenen Pfunde schnell zurückholen. Die ketogene Ernährung sollte immer sanft begonnen und nicht abrupt wieder beendet werden.

KETO 28 – DIE 24-STÜNDIGE FETTVERBRENNUNG

KETO28 steht für eine ketogene Ernährung. Welches innerhalb von 28 Tagen dafür sorgen wird, die Fettverbrennung anzuregen um Ihr Wunschgewicht zu erreichen. Sie werden Erfolge haben und das völlig ohne Verzicht! Ohne das Kalorienzählen und ohne Diät!

Vom Zuckerstoffwechsel zum Fettstoffwechsel  >> Hier ansehen


 


Leave a Reply

Your email address will not be published.