Hunger unterdrücken: So können Sie wirksam ihr Hungergefühl loswerden!

Hunger unterdrücken: So können Sie wirksam ihr Hungergefühl loswerden!

​Hier erfahren Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihren Hunger unterdrücken können. Wenn Sie ein paar Kilos abnehmen wollen, kennen Sie garantiert dieses Gefühl wenn der Appetit scheinbar unerträglich wird. Haben Sie Ihr tägliches Soll an Kalorien aber schon erfüllt, müssen Sie eine Lösung finden das Hungergefühl loszuwerden. Der Speck muss weg und der Hunger muss irgendwie unterdrückt werden. Welche Möglichkeiten gibt es um schnell abzunehmen und das Hungergefühl zu unterdrücken?

Reichlich Wasser trinken

​Täglich 2-3 Liter Wasser (Alternative ungesüßter Tee) trinken und der Magen ist gut gefüllt. Damit sinkt auch das Hungergefühl und Sie überstehen den Tag wesentlich besser. Viel Flüssigkeit in Form von Wasser hat zudem den positiven Effekt, das der Stoffwechsel und die Ausscheidung von Stoffwechselnebenprodukten über die Nieren besser funktionieren. Mit einer reichlichen Flüssigkeitsaufnahme können Sie auf jeden Fall Ihren Hunger unterdrücken damit Ihrem Ziel näher kommen.

Zucker vermeiden

​Versuchen Sie schnelle Kohlenhydrate zu umgehen. Viele Fertiggerichte, diverse Obstsorten mit einem hohen Anteil an Fruchtzucker und besonders Süßigkeiten enthalten zahlreiche Kohlenhydrate in Form von reinem Zucker. Hier erhalten Sie zwar einen schnellen Schub an Energie, aber recht schnell sind diese Kohlenhydrate verbraucht. Der Blutzuckerspiegel steigt rasant an und ist genauso schnell wieder im Keller.

​Danach verlangt der Körper wieder Kohlenhydrate um den Blutzuckerspiegel auf ein gewisses Niveau zu bekommen. Nun kommen Sie schnell wieder in die Zwangslage, den Hunger unterdrücken zu müssen. Weichen Sie lieber auf auf "langsam" verdauliche Kohlenhydrate aus. Vollkornbrot und Gemüsesorten wie Avocado etc. halten Ihren Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau und verlangsamen die Verarbeitung der Kohlenhydrate.

Kaugummi kauen

​Oft ist es auch die Langeweile, wenn der kleine Hunger kommt. Damit Sie etwas im Mund haben worauf Sie herum kauen können, hilft meist einfach ein Kaugummi (natürlich ohne Zucker). So können sie ebenfalls den Hunger unterdrücken. Zumindest ein wenig. Aber das ist besser wie nichts.

Mahlzeiten richtig verteilen

​Leider ist es nicht unüblich, dass viele Menschen früh ohne Frühstück das Haus verlassen. Zum Mittagessen bleibt oft auch wenig Zeit und dafür wird sich abends so richtig der Bauch so richtig satt gegessen. Kehren Sie das Prinzip lieber um. Gewöhnen Sie sich an ein reichhaltiges Frühstück zu verspeisen. Bereiten sie Ihre Pausenbrote zur Not am Tag vorher vor.

​Es darf ruhig eine Vollkorn-Semmel mit richtiger Butter und Käse oder Wurst sein. Dazu etwas Obst und Sie haben schon mal einen guten Start in Tag mit Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett. All diese Produkte benötigt der Körper. Selbst wenn Sie angenommen 2 Vollkornbrötchen mit Butter und ein paar Scheiben Käse/Wurst + eine Banane zum Frühstück verspeisen, nehmen Sie kaum mehr als 800 Kalorien zu sich und haben Reserven bis zum späten Nachmittag.

​Damit können Sie den Hunger unterdrücken, weil Ihr Körper schon zum Start des Tages mit genügend Energie versorgt wird. Somit vermeiden Sie die unkontrollierten Lebensmittel-Attacken am Abend.

Langsame Diät

​Viele begehen den Fehler eine Diät zu drastisch zu beginnen. Der abrupte Verzicht auf sämtliche Lebensmittel und die erhebliche Reduzierung von Kalorien führen zwangsläufig zum dauerhaften Hungergefühl. Als Faustregel für ein gesundes Abnehmen gelten ein Kilogramm pro Woche. Das heißt im Klartext : etwa 500-800 Kalorien am Tag weniger zu sich nehmen, als Sie eigentlich benötigen. Gewöhnen Sie Ihren Körper besonders am Anfang an die Diät, damit Sie Ihr Hungergefühl besser unterdrücken können.

Langsam essen und genießen

​Nehmen Sie sich Zeit beim Verspeisen Ihrer Lebensmittel. Kauen Sie langsam und genießen Sie jeden Bissen. Ihr Magen wird sich freuen, weil die Lebensmittel einfacher verarbeitet werden können. Zudem stellt sich eher schneller das Sättigungsgefühl ein. Wenn Sie einfach nur planlos herunter schlingen, kommt das Gefühl der Sättigung ziemlich spät und dann haben Sie umsonst zu viele Kalorien in kurzer Zeit aufgenommen. Essen Sie langsam und mit Bedacht. Dann müssen Sie erst gar nicht den Hunger unterdrücken, weil sich erfolgreich ein angenehmes Sättigungsgefühl einstellt.

Stress vermeiden

Faktoren für unkontrolliertes Schlemmen sind zum Beispiel:

  • ​Stress im Job
  • ​Termindruck
  • ​Finanzielle Probleme
  • ​Beziehungsprobleme
  • ​Allgemeiner Leistungsdruck

​Einige Situationen lassen sich kaum vermeiden. Trotzdem sind derartige Aspekte oft Gründe für eine falsche Ernährung. Versuchen Sie wenn es geht Stress zu vermeiden. Mit einem ausgeglichenen Lebensstil kommen Sie oft gar nicht in den Konflikt, Hunger unterdrücken zu müssen.

Fazit zum Thema Hunger unterdrücken

​Den Hunger unterdrücken gehört zwangsläufig zu einer der Hauptprobleme im Rahmen einer Diät. Hier können obige Tipps helfen um durchzuhalten und schnell abzunehmen. Bleiben Sie am Ball und ziehen Sie Ihr Programm durch. Wenn Sie unsere Ratschläge einhalten, erreichen Sie bald Ihr Wunschgewicht und kommen Ihrer Traumfigur ein gutes Stück näher.

Viel Erfolg beim Abnehmen!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Empfehlen Sie Bauchfett-wegbekommen.de und Teilen Sie diese mit ihnen.
Schlagwörter: , , , ,
Previous Post
Bauch weg Rezepte - Schinken-Möhren-Auflauf
Rezepte: Esse das Richtige

Schinken-Möhren-Auflauf Rezept

Next Post
Motivation zum Abnehmen
Alle Artikel von Bauchfett-wegbekommen.de

Motivation zum Abnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.